Unsere Schulbücherei

Entspannen, Schmökern und Lernen

Im Herzen der Schule liegt unsere Schulbücherei – ein schöner Raum zum Entspannen, Schmökern und Lernen. Natürlich können fast alle unserer über 3.500 Bücher von Kindern, Lehrer/-innen, Erzieher/-innen und Lesepat/-innen ausgeliehen werden (Details zu den Büchern).

Unsere Schülerinnen und Schüler besuchen die Bücherei in den beiden großen Pausen, mit der ganzen Klasse im Rahmen von Lesestunden, zur Arbeit an Referaten oder mit Lesepaten sowie am Nachmittag im Rahmen der Hausaufgabenbetreuung.

Außerdem betreut die Bücherei Lesungen und Leseförderprojekte.

Diese Möglichkeiten werden rege genutzt: in den Pausen kommen bis zu 35 Kinder gleichzeitig in die Bücherei, um zu lesen und Bücher auszuleihen. Um mit der Bücherei vertraut zu werden, gibt es jedes Schuljahr Bücherei-Einführungen für die Klassen 123.

Die Bücherei wird von einem Erzieher, Herrn Kohte, und einer Lese- und Literaturpädagogin, Frau Braun, jeweils in Teilzeit, betrieben sowie von einer Lehrerin und Sprachbildungskoordinatorin, Frau Eichenberg, betreut.

Die Einbeziehung der Kinder in die Bibliotheksarbeit ist uns sehr wichtig

Die Ausleihe in den Pausen einschließlich des Zurücksortierens der Bücher wird von 15-20 Kindern unserer Bücherei-AG durchgeführt. Diese Kinder sind in alle bibliothekarischen Arbeiten von Buchauswahl, Bucherfassung, Etikettierung und Bewerbung des Angebots eingebunden. Alle Kinder sind jederzeit eingeladen, beim Einsortieren und Aufräumen zu helfen und sich damit auf eine dauerhafte Mitarbeit in der AG vorzubereiten.

Mittwoch Nachmittags findet das Bilderbuch-Kino statt

Dabei werden die Bilder eines Buches – ohne den Text – an eine Leinwand projiziert, so dass bis zu 25 Kinder die Geschichte, die ein Erwachsener vorliest, mitverfolgen und kommentieren können.
Das Bilderbuch-Kino ist ein ehrenamtliches Angebot der Eltern bzw. Lesepatinnen und Lesepaten unserer Schule und wird unterstützt von der Bürgerstiftung Berlin .

Lesekultur

Zum bundesweiten Vorlesetag im November lesen bei uns regelmäßig die Schülerinnen und Schüler der Klassen 456 den Kindern der Klassen 123 vor.
Im Dezember findet jedes Jahr an unserer Schule der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Die Siegerin/der Sieger wird für den Vorlesewettbewerb im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nominiert.
In Zusammenarbeit mit den Deutschlehrerinnen organisiert die Bücherei jedes Schuljahr Autorinnen- und Autorenlesungen in der Schule. In diesem Rahmen waren bei uns schon Klaus Kordon, Kathrin Janka, Elina Kritzokat, Katharina Reschke u.v.m. zu Besuch.

Außerdem nutzt unsere Schule die Leseangebote der “Berliner Bücherinseln”  sowie der Öffentlichen Bibliotheken Berlins .

Die Bücherei ist auch ein wichtiger Bestandteil der Sprachbildungsarbeit an unserer Schule.

Bücher

Wir haben über 3.500 Bücher für Kinder, verteilt auf über 3.300 Buchtitel.
Unsere Bücher stammen aus Eltern- und Lehrerspenden, Buchspenden des Berliner Büchertischs  und Neukäufen. Wir bekommen jährlich Beiträge aus Schulmitteln, Elternspenden und Spenden des Fördervereins. Daher sind unsere Bücher überdurchschnittlich aktuell: ein Drittel unserer Bücher ist erstmals in den letzten zehn Jahren erschienen, mehr als ein weiteres Drittel vor 10 bis 20 Jahren.

20% unserer Bücher sind Bilderbücher, 30% sind Sachbücher und 50% sind Erzählungen. Für fast 60% unserer Buchtitel gibt es beim Leseprogramm Antolin  Verständnisfragen. Die entsprechenden Bücher sind alle durch Aufkleber auf dem Titel markiert

Seit 2013/14 sind alle unsere Bücher mit Hilfe der auf Schulbüchereien spezialisierten Software Perpustakaan  digital erfasst.

Bei der Gelegenheit haben wir alle Bücher mit neuen, nahezu selbsterklärenden Etiketten versehen. Das System hat sich sehr bewährt, weil viele Kinder schon nach kurzer Zeit selber Bücher wegräumen und wieder auffinden können.

Lesepaten

An unserer Schule sind ca. 20 Lesepatinnen und Lesepaten ehrenamtlich aktiv: Eltern, Großeltern oder andere Interessierte, die meist wöchentlich für 45 bis 90 Minuten in die Schule kommen und sich mit einzelnen Kindern beschäftigen. Parallel zum Unterricht üben sie mit den Kindern Lesen, lesen selbst vor oder unterstützen die Kinder beim Lernen.

Die Zeit zu zweit mit den Lesepaten genießen die meisten Schülerinnen und Schüler, da so mehr auf ihre persönlichen Bedürfnisse eingegangen werden kann. Auch unsere Lesepaten sagen, dass sie viel Spaß haben, sowie neue Einblicke in die Schule und mehr Verständnis für das Lesen-Lernen gewinnen.
Einige Lesepaten betreuen nachmittags das Bilderbuch-Kino.

Zweimal jährlich findet eine Fortbildung statt, bei der sich Lesepatinnen austauschen können, Bücher vorgestellt werden, Lesestrategien u.a. besprochen werden. Wir haben immer noch Klassen und Schüler, die gerne Lesepaten hätten. Die einzigen Voraussetzungen sind, dass Sie Spaß am Umgang mit Kindern und Spaß am Lesen haben – die Bücher haben wir.

Interessierte melden sich bitte bei der Klassenlehrerin, bei Frau Böschen oder Herrn Kohte in der Bücherei, im Sekretariat oder per Mail bei charlottesbuecherei(at)gmx.de.