Unser Schulprogramm

Leitbild und Schwerpunkte

In der Fortschreibung unseres Schulprogramms 2013 gab es zwei Entwicklungsvorhaben mit mehreren Schwerpunkten. Zum einen stand die gemeinsame Erziehung und Bildung von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf im Mittelpunkt, zum anderen der weitere Aufbau der Jahrgangsmischung 1/2/3 und 4/5/6.
Beides steht weiterhin im Zentrum unserer Arbeit. Seit 2013 hat sich aber Einiges getan.

  •  Der Ausbau der Jahrgangsmischung ist seit langem abgeschlossen und die Übergänge zwischen den Jahrgängen 1/2/3 und 4/5/6 sind ritualisiert.
  • Seit dem Schuljahr 2016/17 sind wir Inklusive Schwerpunktschule für die Bereiche ’Geistige Entwicklung’, ‚Körperlich-motorische Entwicklung’ und ‚Hören und Kommunikation’.

Organisatorisch bedeutet das, dass wir vermehrt Kinder mit diesen Förderschwerpunkten aufnehmen. Inhaltlich bedeutet das, dass sich unsere konzeptionelle Arbeit im Wesentlichen auf die Weiterentwicklung unserer inklusiven Arbeit im Vormittags- und Nachmittagsbereich konzentriert.
Personell hat das zur Verstärkung unserer Teams geführt: Betreuerinnen und Pädagogische Unterrichtshilfen unterstützen die pädagogische Arbeit genauso, wie eine erhöhte Anzahl von Facherzieherinnen und Facherziehern. Auch haben wir einen zusätzlichen Schulsozialarbeiter bekommen, so dass wir nun zwei an Bord haben.
So wie das Schulprogramm von 2006 sieben Jahre später überarbeitet wurde, muss es nun wieder auf den neuesten Stand gebracht werden. Wir sind auf dem Weg, unsere inklusiven Konzepte fortzuschreiben. Bald wird dies seinen Niederschlag in einem aktualisierten Schulprogramm finden.

Schulprogramm als PDF

Schulprogramm 2013