Politisch-historisches Erinnern mit allen Sinnen. THERESE HÄMER liest Ihren Text über Leben und Werk der jüdischen Malerin Charlotte Salomon, es spielt das JULIE SASSOON QUARTET.

Therese Hämer Lesung und Julie Sassoon Quartet Konzert
Julie Sassoon, a Jewish Girl from Manchester

Julie Sassoon begann mit fünf Jahren Klavier zu spielen und mit sieben Jahren Geige. Trotz vieler gewonnener Preise bei Pianowettbewerben entwickelte sich ihre Liebe zum Jazz.
Das Studium der Malerei förderte zudem die Fähigkeit zu abstrahieren, so dass Jazz und Improvisation bald die Oberhand gewannen. So entwickelte die junge Künstlerin ihren Stil, entwickelte ihre Vokalisen zum Klavierspiel und begann zu komponieren. Eigene Musik entstand!
Auf den Spuren ihrer jüdischen Vorfahren mütterlicherseits besuchte Julie 1993 Berlin und verspürte dort sofort eine enge Beziehung zur Stadt. 1994 lernte Julie einen deutschen Mann kennen. Sie heirateten und bekamen Tochter Mia. Das heranwachsende Mädchen besuchte die Grundschule in Berlin-Kreuzberg, die den Namen Charlotte Salomon trägt.
In dieser Zeit setzte sich Julie erstmals mit der Biografie der Berliner Malerin Charlotte Salomon auseinander.
In ihrem Programm erzählt Julie Sassoon die Geschichte von Charlotte Salomon, aber auch die ihrer eigenen jüdischen Familie.

Therese Hämer

Therese Hämer ist eine deutsche Schauspielerin, die seit 2002 freiberuflich überwiegend in TV-Produktionen tätig ist. Sie lebt in Köln.

Wann

Dienstag, 18. Februar 2020
19:00 Uhr

Wo

Im Mehrzweckraum der Charlotte-Salomon-Grundschule
Großbeerenstraße 40, 10965 Berlin

Karten

An der Abendkasse
Schüler*innen 5 EUR
Erwachsene 10 EUR