Liebe Eltern,

anbei sende ich Ihnen unsere zeitliche Planung für einen Schichtbetrieb. Dieser tritt in Kraft, wenn uns das Gesundheitsamt im Einvernehmen mit der Schulaufsicht auf die Stufe ROT des Coronastufenplans setzt.
Die Anforderung ist, die Klassen zu teilen und für jedes Kind ca. 3 Stunden pro Tag Präsenzunterricht zu gewährleisten. Innerhalb von zwei Wochen soll die Stundentafel möglichst abgearbeitet sein.

Folgendes wird dann für unsere Schule gelten:

Der Stundenplan wird in zwei Blöcke unterteilt:

BLOCK 1

08:00 – 10:35 Uhr
Unterricht (1.-3.Stunde)

10:35 – 13:00 Uhr
Ergänzende Betreuung

BLOCK 2

11:00 – 14:20 Uhr
Unterricht (4.- 7.Stunde)

13:30 – 16:00 Uhr
Ergänzende Betreuung

Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt. Die Klassenteams entscheiden, wie diese Aufteilung erfolgt.

Gruppe 1 ist anwesend eine Woche in Block 1 und eine Woche in Block 2.
Gruppe 2 ist anwesend eine Woche in Block 2 und eine Woche in Block 1.

So ist gewährleistet, dass die Stundentafel in zwei Wochen erfüllt ist.

Der Stundenplan bleibt erhalten. Es kann also sein, dass Ihr Kind mal eine Stunde, mal zwei Stunden, mal vier Stunden hat, je nachdem, wie der jetzige Stundenplan aussieht.
Religion und Lebenskunde werden nicht erteilt. Förderangebote sollen so weit es geht erhalten bleiben.

Im Anschluss finden sie einen Überblick über die dann geltenden Zeiten.

Es wird auch wieder eine Notbetreuung eingerichtet werden für Eltern in systemrelevanten Berufen. Details sind uns da noch nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass es sich ähnlich gestalten wird wie vor den Sommerferien.

Sofern diese Planung in Kraft tritt, wird es darum gehen, die Anzahl derjenigen Menschen, die gleichzeitig auf dem Schulgelände sind, zu reduzieren. Ich möchte Sie von daher bitten, uns so weit es Ihnen möglich ist in diesem Sinne zu unterstützen und Ihre Kinder außerhalb der Unterrichtszeit zu Hause zu betreuen.

Ich danke sehr für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße
Claudia Buchert – Schulleiterin